Wir garantieren TA Luft

Wir unterstützen Sie weltweit bei der Erfüllung der behördlichen Vorgaben, insbesondere der TA Luft.

Die TA-Luft (Technische Anleitung zur Reinhaltung der Luft) ist die maßgebliche Verwaltungsvorschrift in Deutschland zum Emissions- und Immissionsschutz. Sie enthält unter anderem Grenzwerte für den Ausstoß von Luftschadstoffen und dient den regional zuständigen Behörden als Richtlinie für die Genehmigung von genehmigungspflichtigen industriellen oder gewerblichen Anlagen. Bei genehmigungspflichtigen Anlagen kann die Baubehörde gemäß der TA-Luft Anforderungen zur Reinhaltung der Luft an den Betreiber stellen. Mit unseren Anlagen können Sie diese Vorschriften sicher und dauerhaft erfüllen.

Alle nachfolgenden Angaben stammen aus der TA Luft vom 24.07.2002, Internetfassung des BMU.

Gasförmige anorganische Stoffe

Folgende Grenzwerte gelten für gasförmige anorganische Stoffe. Die Angaben beziehen sich jeweils auf Massenkonzentrationen oder alternativ Massenströme, die im gereinigten Abgas nicht überschritten werden dürfen.

Klasse I:
U.a. Arsenwasserstoff (AsH3), Phosphorwasserstoff (PH3)
Max. Massenstrom je Stoff 2,5 g/h
oder
Max. Massenkonzentration je Stoff 0,5 mg/m³

Klasse II:
U.a. Chlor, Fluor und seine gasförmigen Verbindungen, angegeben als Fluorwasserstoff (HF), Schwefelwasserstoff (H2S), Bromwasserstoff (HBr)
Max. Massenstrom je Stoff 15 g/h
oder
Max. Massenkonzentration je Stoff 3 mg/m³

Klasse III:

U.a. Ammoniak (NH3), gasförmige anorganische Chlorverbindungen, angegeben als Chlorwasserstoff (HCl) - sofern nicht in Klasse I oder Klasse II enthalten
Max. Massenstrom je Stoff 0,15 kg/h
oder
Max. Massenkonzentration je Stoff 30 mg/m³

Klasse IV:
U.a. Schwefeloxide angegeben als Schwefeldioxid (SO2), Stickstoffoxide angegeben als Stickstoffdioxid (NO2)
Max. Massenstrom je Stoff 1,8 kg/h
oder
Max. Massenkonzentration je Stoff 0,35 g/m³

Gasförmige organische Stoffe

Folgende Grenzwerte gelten für organische Stoffe im Abgas, ausgenommen staubförmige organische Stoffe:
Max. Massenstrom 0,50 kg/h (angegeben als Gesamtkohlenstoff)
oder
Max. Massenkonzentration je Stoff 50 mg/m³ (angegeben als Gesamtkohlenstoff)

Gesamtstaub, einschließlich Feinstaub
Folgende Grenzwerte gelten für staubförmige Emissionen im Abgas:
Max. Massenstrom je Stoff 0,20 kg/h
oder
Max. Massenkonzentration je Stoff 20 mg/m³
Auch bei Einhaltung oder Unterschreitung eines Massenstroms von 0,20 kg/h darf im Abgas die Massenkonzentration von 0,15 g/m³ nicht überschritten werden.

Alle Angaben ohne Gewähr. Bitte orientieren Sie sich an der aktuell gültigen Ausgabe der TA-Luft oder erkundigen Sie sich bei der örtlichen Genehmigungsbehörde (i.d.R. Baubehörde).